Wer studieren will, muss für zahlreiche Studiengänge Lateinkenntnisse oder Lateinabschlüsse nachweisen. Alle erforderlichen Lateinabschlüsse können an unserer Schule im Rahmen des Lateinunterrichts ohne zusätzliche Prüfung erworben werden:

Das Kleine Latinum setzt voraus, dass man leichte Originaltexte ins Deutsche übersetzen und interpretieren kann. Wer bei uns in Klasse 6 mit Latein beginnt, hat am Ende der 10. Klasse das Kleine Latinum erreicht, wenn auf dem Versetzungszeugnis in Latein mindestens die Note „ausreichend“ (4) erteilt wurde.

Das Latinum setzt voraus, dass man anspruchsvollere Originaltexte ins Deutsche übersetzen und interpretieren kann. Wer bei uns in Klasse 6 mit Latein beginnt, hat am Ende der 11. Klasse das Latinum erreicht, wenn auf dem Zeugnis in Latein mindestens die Note „ausreichend“ (05 Punkte) erteilt wurde.

Das Große Latinum setzt voraus, dass man anspruchsvolle lateinische Originaltexte erschließen und sich mit ihren Inhalten auseinandersetzen kann. Wer bei uns in Klasse 6 mit Latein beginnt, hat am Ende der 12. Klasse das Große Latinum erreicht, wenn auf dem Zeugnis des zweiten Oberstufenhalbjahres in Latein mindestens die Note „ausreichend“ (05 Punkte) erteilt wurde.

Da die Latinumsvoraussetzungen für bestimmte Studiengänge sich ständig ändern und von Bundesland zu Bundesland und teilweise von Universität zu Universität verschieden sind, können keine zuverlässigen Aussagen mehr gemacht werden. Auf den Homepages der jeweiligen Fächer an den Universitäten müssten die Studienvoraussetzungen jedoch ausgewiesen sein.