Einen gelungenen Abschluss fand der gestrige Tag mit dem diesjährigen Weihnachtskonzert in der Sporthalle des Viti. Hier durften die ca. 150 Musikerinnen und Musiker mit ihren Musiklehrerinnen und Musiklehrern ihre intensive Arbeit der vergangenen Monate und besonders während der Musikfreizeit in Bremervörde dem Publikum präsentieren. 

Obwohl der Aktionstag „Triff das Viti“ allen Schülerinnen und Schülern und auch Lehrerinnen und Lehrern schon viel Kraft abverlangte, wollten sich viele das Weihnachtskonzert wieder einmal nicht entgehen lassen. Auch viele Eltern der Akteure auf der Bühne und weitere Besucher hatten sich bereits lange vor Konzertbesuch eingefunden.   

Herr Michalek begrüßte die ca. 450 erschienenen Gäste sehr herzlich und führte durch das Programm. 

In diesem Jahr eröffnete die 15. Bläserklasse des 6. Jahrgangs unter der Leitung von Wildebrandt gemeinsam mit dem Chor der Aue-Mehde-Grundschule, deren Weihnachtskonzert ebenfalls am heutigen Freitag in der Sporthalle stattfindet, das Weihnachtskonzert. Sie präsentierten Oh du Fröhliche und Alle Jahre wieder

Im Anschluss kam die mittlerweile 16. Bläserklasse des 5. Jahrgangs unter der Leitung von Herrn Michalek auf die Bühne und spielte als erstes den Klassiker Morgen kommt der Weihnachtsmann von W. A. Mozart. Anschließend präsentierten sie das die traditionellen Weihnachtslieder Lasst uns froh und munter sein und Ihr Kinderlein kommet. Eingestimmt schmetterten sie zum Schluss dann noch den weiteren Klassiker Jingle Bells (J.S. Pierpont).

Die 15. Bläserklasse des 6. Jahrgangs kam nochmals allein auf die Bühne und bot quasi als Zugabe ihrerseits die Stücke Deck the Hall (R. v. Beringen) und White Christmas von I. Berlin und J. Higgins, womit sie das Publikum begeistertn konnten. 

Nachdem die Zuhörer bereits jetzt in eine vorweihnachtliche Stimmung versetzt waren, verfolgten sie gerne den Gesangsdarbietungen des Mittelstufenchores unter der Leitung von Frau Wildebrandt. Die Sängerinnen und Sänger boten dem Publikum die Lieder Noel (Acavoce) und Do they know it´s Christmas (B. Geldorf / M. Ure).

Die 14. Bläserklasse des 7. Jahrgangs unter der Leitung von Frau Kraatz gab I got you (I feel good) von J. Brown und J. Vonson sowie den Klassiker All I want for Christmas is you von M. Carey und W. Afanasieff zum Besten. 

Das Orchester des Viti unter der Leitung von Herrn Seidel trumpfte sodann mit Winter Wonderland und der Sinfonie Nr. 40, 1. Satz auf. 

Das Weihnachtskonzert 2019 bot mit dem Auftritt des Oberstufenchores einen weitere Höhepunkte. Nach dem Lied Jingle Bell Rock präsentierten sie einen Gesangs-Bodypercussionmix mit dem Lied White Winter Hymnal und da die Einprobung dieses Stückes ein knappes halbes Jahr brauchte, schlug Herr Michalek im Anschluss eine Zugabe des Stückes vor, was den vielen Besuchern sehr gefiel und sie die Leistung der Schülerinnen und Schüler mit großem Applaus belohnten. 

Den Abschluss des Weihnachtskonzertes bestritt wie auch in den vergangenen Jahren die Big Band unter der Leitung von Herrn Michalek. Alle mitwirkenden Akteure beeindruckten mit ihren Darbietungen von Jingle Bells (J.S. Pierpont / P. Clark), O come all ye faithful (P. Clark) und Stille Nacht (F.X. Gruber / P. Clark). Auch hier wurde letzteres Stück noch wiederholt und die Zuhörer bekamen die Möglichkeit mit einzustimmen. 

Alle Musizierenden der verschiedenen Jahrgänge schafften es, den Zuhörern einen äußerst abwechslungsreichen und sehr schönen, weihnachtlichen Dezemberabend zu schenken. Den abschließenden Applaus hatten sich alle Beteiligten daher redlich verdient.

Am Ende überreichte unser Schulleiter Herr Mattick den Musiklehrerinnen und Musiklehrern für den besonderen Einsatz und Erfolg Blumensträuße. Ohne ihre kontinuierliche und motivierende Arbeit könnte so ein Konzert nicht realisiert werden.

Großer Dank galt wie immer auch allen Verantwortlichen hinter den Kulissen. Hier sind natürlich für die Technik Herr Reuter und Herr Seidel zu erwähnen, die Mitarbeiter des Landkreises, die die Sporthalle bereits am Vortag hergerichtet hatten und die Hausmeister, die immer als Unterstützung mithalfen. 

Dank gilt aber in erster Linie besonders allen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern, ohne die ein solch schönes Konzert gar nicht möglich wäre.

Wir wünschen allen weiterhin eine besinnliche Adventszeit und bereits jetzt Frohe Weihnachten und vielen Dank für den Besuch!

Bilder / Text: Sal