Am 27.6. fand bei idealen Temperaturen (19 Grad Celsius und kein Niederschlag) ein Motorrad-Sicherheitstraining statt.

Durch eine Kooperation des St.-Viti-Gymnasiums (Herr Kugeler) und des Kivinan Bildungszentrums (Herr Herlyn) war es den neun Schülerinnen und Schülern der beiden Schulen möglich, einen sichereren Umgang mit ihren Motorrädern zu erlangen, um so zukünftig in gefährlichen Situationen im Straßenverkehr überlegter und angemessener reagieren zu können. Auch ein Schüler der Realschule Bremervörde hat am Training teilnehmen können.

Neben theoretischen Inhalten (Kreiselkräfte, technische Informationen zu Reifen, unterschiedliche Wirkungen von Vorderrad- und Hinterradbremse etc.) fanden viele weitere Aspekte auch in der Praxis Berücksichtigung.

So wurde erprobt, dass das Motorrad ab ca. 30 km/h durch die wirkenden Kräfte relativ stabil ist.

Auch Brems- und Ausweichsituationen wurden geübt, ebenso wie das richtige Verhalten bei Kurvenfahrten (Blickführung, Vorfuß auf die Fußraste etc.).

Am Nachmittag endete das Training, an dem auch Herr Rohde vom Kivinan teilgenommen hat.

Ein besonderer Dank gilt dem Instruktor Harald Trisch von der Verkehrswacht Bremervörde-Zeven.

Text und Fotos: KUG