Geschichte ist für uns wichtig, weil

• Geschichte nicht gesehen werden kann, ebenso wenig wie man Gras beim Wachsen zusehen kann,

• sie aber hilft, uns selbst ein wenig besser zu verstehen,

• wir uns des eigenen Standorts und unserer Zeit bewusster werden,

• wir uns mit alternativen Handlungsmöglichkeiten in der Vergangenheit auseinandersetzen,

• und so in der Gegenwart Perspektiven gewinnen und unsere Zukunft gestalten lernen.

 

Das Fach Geschichte wird am St.-Viti-Gymnasium ab Klasse 5 unterrichtet. In der Altsteinzeit geht es los, über Ägypten, das antike Griechenland und Rom direkt hinein ins Mittelalter und seine verschiedenen Lebenswelten. Neue Welten werden entdeckt und erschlossen bevor es weiter über Reformation und verschiedenartige Revolutionen zum langen 19. Jahrhundert geht. Deutschland -  aber wo liegt es? fragte einst Goethe – wir suchen es und versuchen es zu verstehen in seiner Entwicklung seit der Reichsgründung 1871. Der Weg führt über das Kaiserreich, die Weimarer Republik, das Dritte Reich in ein geteiltes Deutschland. Dabei müssen wir uns mit Weltkriegen und Kalten Kriegen sowie den Fragen von Schuld, Verantwortung und den jeweiligen Folgen auseinandersetzen bis wir am Ende der 10. Klasse alles unter den Gesichtspunkt “Europa” stellen.

In der Kursstufe wird Geschichte sowohl als vierstündiges Prüfungsfach auf erhöhtem Niveau, auf grundlegendem Niveau bzw. mündliches Prüfungsfach sowie als zweistündiges Ergänzungsfach angeboten.