Präsenzunterricht in den nächsten zwei Wochen

Szenario B: Täglicher Wechsel nach den Osterferien
Am Montag, 12.04.2021, kein Präsenzunterricht.    
 

 

 

Mottofreitag (26.03.2021): Maskenball

Am letzten Tag der Mottowoche haben sich die Schülerinnen und Schüler so richtig in Schale geworfen um in festlicher Kleidung einen Maskenball zu feiern. Bereits vor Schulbeginn wurde damit begonnen die Pausenhalle zu schmücken. 

In der zweiten großen Pause sind dann auch alle Lehrerinnen und Lehrer eingeladen, mit der angehenden Abiturientia anzustoßen. Auch sie sind zum Teil der Einladung des Abimottokomitees gefolgt sich festlich zu kleiden. 

Bilder: Johanna B. / Sal

Text: Sal

 

Mottodonnerstag (25.03.2021): Horror

Halloween ist zwar schon seit November vorbei, aber der vorletzte Tag der Mottowoche war geprägt durch finstere Gestalten. Blut, Narben, Gewalt, unheimliche Masken standen im Vordergrund des heutigen Mottos. Vorlage für viele Kostüme waren natürlich Verfilmungen von weltberühmten Horror-Romanen, z.B. "Es" von Stephen King, "Saw", "Michael Myers" und andere. 

Zum Abschluss der Woche sei gesagt, dass es morgen auf jeden Fall harmonischer und festlicher wird. Wir lassen uns überraschen. 

Bilder/ Text: Sal

Mottomittwoch (24.03.2021): Zeitreise

Heute ging es in der Pausenhalle auf Zeitreise. Ob Römer, Flowerpower, 1920er, Hippis, Fitnesswelle der 80er mit Neonfarben oder sogar Moses - eigentlich war fast alles vorhanden. Hier haben sich unsere Schülerinnen und Schüler heute besonders ins Zeug gelegt und wunderschöne Verkleidungen präsentiert. 

In der Pause wurden dann auch die Lehrerinnen und Lehrer in der Zeit zurückversetzt und es musste geraten werden, wessen Kinderbild gezeigt wurde. 

Morgen wird es dann vermutlich nicht mehr so bunt wie heute, sondern eher schaurig dunkel. Wir sind gespannt. 

Bilder: Johanna B. 

Text: Sal

Mottodienstag (23.03.2021): Reeperbahn

Am heutigen Dienstag wurde die Mottowoche des Abiturjahrgangs fortgesetzt. 

Viele Akteure der sündigsten Meile der Welt - die Reeperbahn auf St. Pauli - fanden heute Einkehr in die Pausenhalle des Viti. 

Man begegnete allerlei zwielichtigen Gestalten - Zuhälter, Bardamen, Prostituierte und Obdachlose, aber auch  Polizisten versuchten ihrem Beruf nachzukommen. Hoffen wir, dass in ein paar Monaten mit dem Abitur in der Tasche niemand wirklich den zwielichten Berufen nachkommen wird. 

Text/Bilder: Sal

Mottomontag (22.03.2021): Kindheitshelden

Vor Beginn der schriftlichen Prüfungen ist es seit Jahren Tradition der Abiturjahrgänge sich während der letzten Schulwoche in verschiedensten Kostümen von der Schulzeit und den anderen Jahrgängen zu verabschieden - diese Tradition wollte sich der Abiturjahrgang auch durch Corona nicht vermiesen lassen und hat sich Gedanken gemacht, wie man trotz bestehender Regeln eine möglichst schöne letzte Woche gestalten kann. 

Das Motto des ersten Tages war Kindheitshelden. Einige Verkleidungen waren sofort erkennbar, wie z.B. Harry Potter, Biene Maya, Spongebob oder Rotkäppchen, aber bei einigen Kostümierten musste man auch etwas länger nachdenken. In den kommenden Tagen dürfen wir uns noch auf weitere Motti freuen. Auch freiwillige Lehrerinnen und Lehrer sind regelmäßig in Programmpunkte eingeplant und hatten auch heute sichtlich Spaß an ihren Aufgaben. 

Wir wünschen viel Spaß bei vielen verschiedenen, interessanten Kostümen und hoffen, dass die Abiturientia das Lernen für die anstehenden schriftlichen Abiturarbeiten nach den Osterferien nicht aus dem Auge verliert.

In diesem Sinne viel Erfolg! 

Text: Sal

Bilder: Johanna B.