Zevener Zeitung vom 18.12.2017

Die Lorbeeren für ihre harte Arbeit während der Musikfreizeit in Bremervörde in den vergangenen Tagen und der Generalprobe am Donnerstagmorgen ernteten die ca. 170 Musikerinnen und Musiker mit ihren Musiklehrerinnen und Musiklehrern beim diesjährigen Weihnachtskonzert.

  

Bereits um kurz nach 17 Uhr fanden sich die ersten Gäste ein, um sich die besten Plätze zu sichern. Zu Recht, denn passend zum weihnachtlichen Wintereinbruch wurde es am heutigen Abend auch im Foyer des St.-Viti-Gymnasiums weihnachtlich. Herr Michalek begrüßte die zahlreich erschienenen Gäste aus nah und fern zum diesjährigen Weihnachtskonzert. 

Den Auftakt des Abends bildete die Bläserklasse des 5. Jahrgangs mit dem englischen Volkslied London Bridge. Unter der Leitung von Frau Kraatz präsentierten die jüngsten Schülerinnen und Schüler des St.-Viti dann noch Hänschen Klein und Eine Melodie von Mozart. Und auch der Klassiker zu Weihnachten, Jingle Bells, wurde zum Besten gegeben. 

Die Bläserklasse des 6. Jahrgangs unter der Leitung von Herrn Seidel schloss sich dem gelungenen Auftakt an und bot den Zuhörern ein Thema aus der Sinfonie mit dem Paukenschlag von Haydn, Kumbaya, My LordAmerican Patrol und zum Abschluss Karneval von Venedig

Bereits jetzt waren die zahlreich erschienenen Zuhörer des jährlich am St.-Viti stattfindenden Weihnachtskonzertes in die richtige vorweihnachtliche Stimmung versetzt worden und lauschten den Liedern des Mittelstufenchores unter der Leitung von Martin Hauschild, Franzsika Wildebrandt und Victoria Münter. Die Sänger boten sowohl traditionelle als auch aktuelle Hits, wie Shape of you von E. Sheeran, Joshua fought the Battle of Jericho, Cantate Brasilia von Emerson und You've got a friend in me, bekannt aus dem für die Titelmusik oscarnominierten Animationsfilm Toy Story. 

Auch die Bläserklasse des 7. Jahrgangs unter der Leitung von Herrn Hauschild begeisterte das Publikum. Nicht nur Trumpet Tune, sondern vor allem das Stück Santa Claus brachte die Zuhörer zum Schunkeln. Ihren persönlichen Abschluss lieferte die Bläserklasse 7 dann mit dem Stück Lummerland von H. Amann, bekannt aus Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer. 

Das Orchester des St.-Viti unter der Leitung von Herrn Seidel trumpfte sodann mit zwei Stücken von J.v.d. Goot, Joy to the world – Christmas Potpourri  und Aladdin.

Das Weihnachtskonzert 2017 bot weitere Höhepunkte mit den Auftritten des Oberstufenchores und der Big Band. Eine besondere Einleitung des Chores bildete ein der Gambol jump - ein afrikanischer Tanz. Frau Münter und Herr Hauschild leiteten anschließed  ihre Sänger, die die Musikstücke Africa und Come again präsentierten. Gemeinsam mit dem Mittelstufenchor wurde dann noch God rest you merry, Gentleman von M. u. B. Krone dargeboten. 

Den Abschluss des Weihnachtskonzertes bestreitete wie üblich die Big Band unter der Leitung von Herrn Michalek. Alle mitwirkenden Akteure in ihrer teils langjährigen Kostellation beeindruckten das Auditorium mit ihren Darbietungen von A Child is born, Just a closer walk, I got plenty o' Nuttin und dem Christmas Medley

Alle Gruppen vermochten es, den Zuhörern einen abwechslungsreichen und schönen Abend zu schenken. Den abschließenden Applaus hatten sich alle beteiligten Musikerinnen und Musiker redlich verdient. 

Besonderen Dank sprach der Schulleiter Herr Mattick am Ende nicht nur allen aktiven Musikern, sondern im Besonderen auch den Musiklehrerinnen und Musiklehrern aus und überreichte für den besonderen Einsatz und Erfolg Blumensträuße. Ohne sie könnte so ein Konzert mit allen beteiligten Schülerinnen und Schülern nicht auf die Beine gestellt werden.

Aber auch die Technik unter Herrn Reuter und die Hausmeister erhielten Worte des Dankes für ihre geleistete Arbeit bei der Bühnentechnik, Bestuhlung und Beleuchtung. 

Wir wünschen allen weiterhin eine besinnliche Adventszeit und Frohe Weihnachten!

Bilder/Text: Sal