Wie auch in den letzten Jahren buchten sich am heutigen Montag ca. 105 Schülerinnen und Schüler mit ihren Musiklehrerinnen und - lehrern des St.-Viti für drei Tage in das Ostel-Jugendhotel in Bremervörde für die diesjährige intensive Musikprobenphase ein. 

In einem kleinen verschneiten Waldstück am Rande Bremervördes begannen heute im Ostel-Jugendhotel die Musikintensivproben für das bevorstehende Weihnachtskonzert im St.-Viti-Gymnasium am kommenden Donnerstag, 14.12.17, um 18Uhr. In allen Tagungsräumen finden dabei intensive Vorbereitungen statt, wobei Big Band, Orchester, Mittelstufenchor, Oberstufenchor und die Bläserklassen bei dieser mittlerweile tradionellen Veranstaltung teilnehmen. Im gesamten Jugendhotel hört man aus den verschiedenen Räumen Instrumente erklingen oder Chöre singen und auch die ein oder andere Tanzprobe findet gerade statt. Während am heutigen Montag noch viele Absprachen getroffen werden und die Proben zum Teil schleppend vorangehen (unwissende Einschätzung des Redakteurs), werden in den nächsten beiden Tagen bis Mittwoch noch etliche Wiederholungen stattfinden, um den Feinschliff zu perfektionieren. Bis dahin wird dann auch die legere Freizeitkleidung gegen einen einheitlichen Dresscode eingetauscht werden. Wenn nicht gerade geprobt wird, können sich die Schülerinnen und Schüler auf ihren Zimmern aufhalten, haben natürlich auch die Gelegenheiten die Vornehmlichkeiten des Ostel-Jugendhotels zu nutzen, wie z.B. Billiard oder Kicker zu spielen oder sich in eine der vielen gemütlichen Ecken des Hotels zurückzuziehen - oder einfach mal einen Schneemann vor dem Hotel zu bauen.

Diese Musikfreizeit ist auch immer wieder eine großartige Chance jahrgangsübergreifend zu arbeiten, was ich bei den heutigen Proben feststellen durfte. 

Wir sind gespannt auf das Weihnachtskonzert und wünschen weiterhin viel Erfolg bei den Intensivproben. 

Text: Sal

Bilder: Sal, Wae