Am Freitag besuchten die Schülerinnen und Schüler des Profilfaches Musik gemeinsam mit ihrem Lehrer Herrn Michalek und weiteren interessierten Kollegen des Viti die Staatsoper in Hamburg, um sich "Siegfried" von Richard Wagner anzusehen. 

Trotz der ca. 5-stündigen Dauer der Aufführung (inklusive zwei halbstündiger Pausen) genossen alle Mitgereisten neben den tollen Bühnenbildern vor allem die hervorragenden Sänger sowie die mitreißende Orchestermusik. Nebensache war dabei sicherlich, dass der 1. Akt für das Profilfach Musik abiturrelavant ist. 

„Siegfried“ ist der dritte Teil des „Ring des Nibelungen“. In Wotans Weltenmodell wird jetzt Siegfried zur Spielfigur. „Der hehrste Held“ schmiedet das Schwert, tötet den Drachen und erweckt Brünnhilde - doch seine eigentliche Bestimmung kennt er nicht. Das Erfolgsduo Claus Guth und Christian Schmidt setzte „Siegfried“ in Szene.

Inszenierung: Claus Guth
Bühnenbild und Kostüme: Christian Schmidt
Licht: Michael Bauer
Dramaturgie: Hella Bartnig

Bild: Zab

Text: Sal / Staatsoper Hamburg