Der deutsche Vorlesewettbewerb geht in die 59. Runde

Am vergangenen Mittwoch, 29.11.2017, fand in der Pausenhalle des St.-Viti-Gymnasiums der alljährliche Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels statt.

Bereits ab Oktober dieses Jahres beschäftigten sich alle Sechstklässler unseres Gymnasiums im Deutschunterricht mit dem Thema „Buchvorstellung“ und nahmen im Zuge dessen am bundesweiten Lesewettbewerb der sechsten Klassen aller Schularten teil.

In jeder Klasse wurde zunächst ein Vorlesesieger gewählt, welcher anschließend mit seinem selbstgewählten Jugendbuch am Wettbewerb innerhalb unserer Schule antreten sollte. Die diesjährigen Teilnehmer waren Johanna G. (6F1), Feline Sophie d. G. (6F2), Charlotte H. (6L), Johann P. (6S1) sowie Leonie H. (6S2).

In der ersten Runde mussten die Schüler einen circa dreiminütigen Abschnitt aus ihrem eigenen Buch vorlesen und in der zweiten Runde wurde ihnen ein Fremdtext vorgelegt. Dieses Jahr handelte es sich um einen etwa zweiminütigen Auszug aus dem Werk „Die Mutprobe“ von Carolin Phillips. Die Jury unserer Schule bildeten die 12. Klässler des Deutschleistungskurses von Frau Kolm.

Mit Hilfe eines Bewertungsbogens wurde von ihnen die Lesetechnik, die Textgestaltung sowie das Textverständnis mit Punkten (von 1-5) beurteilt. Nachdem alle fünf Schüler ihre Fähigkeiten des Vorlesens präsentiert hatten, zogen sich die Mitglieder der Jury zu einer Besprechung zurück. Schnell stand das Ergebnis fest:

Den dritten Platz belegte Johann P. mit 127 Punkten, den zweiten Platz, mit nur einem Punkt Vorsprung sicherte sich Leonie H. und der Sieger unseres Schulentscheids ist Feline Sophie d. G.

Herzlichen Glückwunsch!

Unsere Gewinnerin tritt folglich am Regionalentscheid gegen die Gewinner der anderen Schulen aus unserem Land- bzw. Städtekreis an. Danach folgen die Bezirksentscheide, die Landesentscheide und schließlich das Finale.

Wir sind gespannt und drücken Feline Sophie natürlich kräftig die Daumen!

Text: Schülerinnen des Deutschleistungskurses

Fotos: Sal

Zevener Zeitung vom 30.11.2017