Zevener Zeitung vom 16.05.2018

Bei schon fast hochsommerlichen Temperaturen nahmen am 08.05.2018 Schülerinnen und Schüler des 11. und 12. Jahrgangs des St.-Viti mit ihren „80er-„ und „125er“-Motorrädern an einem Motorrad-Sicherheitstraining teil.

Möglich war die kostenlose Teilnahme durch die Zusammenarbeit von Herrn Kugeler seitens des St.-Viti und dem Landkreis bzw. der Verkehrswacht.

Der Fahrlehrer Harald Trisch von der Verkehrswacht Bremervörde-Zeven hat das Training auf dem Zevener Verkehrsübungsplatz am Veranstaltungsgelände „Hinter der Ahe“ durchgeführt. Unter dem Motto „Gefahren erkennen, Gefahren bewältigen, Gefahren vermeiden“ lernten die Schülerinnen und Schüler neben relevanten theoretischen Grundlagen viele praktische Inhalte, wie z.B. Ausweichmanöver, Bremsmanöver bei verschiedenen Geschwindigkeiten, Beherrschung des Motorrads bei langsamen Geschwindigkeiten und im Slalomparcours, Kurvenfahrarten etc.

Letztendlich haben also alle Teilnehmer im Rahmen des Fahrsicherheitstrainings etwas für ihre zukünftige Fahrweise, besonders  in gefährlichen und unerwarteten Situationen, mitnehmen können. So verließen sie - auch aufgrund des Wetters – zum Teil sichtlich erschöpft nach acht Stunden intensivem Training mit einer Teilnahmeurkunde und vielen neuen Eindrücken den Verkehrsübungsplatz.

Text/Bilder: Kug