Zehn Bläserklassen an unserer Schule

Am St.-Viti-Gymnasium startete die erste Bläserklasse im Schuljahr 2004/05. Aus dieser Klasse sind 13 Mädchen im Schuljahr 2006/07 in die erste Profilklasse Musik (7. Jahrgang) übergegangen.

Momentan durchläuft an unserer Schule die neunte Bläserklasse das letzte Jahr der zweijährigen Ausbildung und die zehnte Bläserklasse befindet sich in der Anfangsphase, so dass wir inzwischen um die 250 Kinder mit Kenntnissen auf einem Blasinstrument beherbergen.

  

Unsere Bläserklassen beim Weihnachtskonzert 2011 (7. und 8. Bläserklasse):

 

Was ist eine Bläserklasse ?

Die Idee der Bläserklasse basiert auf einem ausgereiften und langjährig bewährten Konzept für den Unterricht im Fach Musik an allgemeinbildenden Schulen. Inzwischen existieren über 400 Bläserklassen, in Niedersachsen sind es bereits um die 50.

In der Bläserklasse lernen die Kinder über einen Zeitraum von zwei Jahren (Klasse 5 und 6) im regulären Musikunterricht ein Blasinstrument zu spielen. Vom ersten Ton an musizieren sie gemeinsam im Klassenverband mit ca. 30 Klassenmitgliedern. Die für die Klassenstufen 5 und 6 üblicherweise vorgesehenen Unterrichtsinhalte werden in diese Arbeit integriert, die Schülerinnen und Schüler lernen also im praktischen Musizieren spielerisch beinahe nebenbei die Grundregeln der Musiktheorie. Über diesen praktischen Musikunterricht hinaus erhalten die Kinder zusätzlich eine Stunde pro Woche Instrumentalunterricht bei einem Fachlehrer der Musikschule. Der bewusst instrumentalpraktisch ausgerichtete Unterricht in Musik wirkt nachweislich positiv auf die Entwicklung der Persönlichkeit bei Kindern, so beispielsweise auf deren Sozialkompetenz (durch das Arbeiten in der Gruppe) oder auf die Konzentrationsfähigkeit. Schulen, welche Bläserklassen führen, geben über dieses Projekt nur positive Rückmeldungen, die weit über das rein Musikalische hinausreichen.

 

Welche Instrumente stehen zur Auswahl?

Alle wichtigen Blasinstrumente eines Orchesters stehen den Schülerinnen und Schülern zur Wahl: die Querflöte, die Klarinette und das Saxophon von den Holzblasinstrumenten, die Trompete, die Posaune, das Euphonium, die Tuba und das Horn von der Familie der Blechblasinstrumente. In den ersten Tagen haben die Schülerinnen und Schüler zunächst die Möglichkeit, alle Musikinstrumente anzuspielen und sorgfältig kennen zu lernen; anschließend wird mit Hilfe der Lehrer das zukünftige Instrument festgelegt.

 

Welche Schülerinnen und Schüler kommen in die Bläserklasse ?

Die Bläserklasse kann von allen Schülerinnen und Schülern angewählt werden, die ein Blasinstrument erlernen möchten. Instrumentale Vorkenntnisse sind nicht Voraussetzung für die Aufnahme in die Bläserklasse. Die Mitgliederzahl der Klasse wird mit ungefähr 30 Kindern der Klassenfrequenz in den anderen 5. Klassen entsprechen. Melden sich mehr Kinder an, als aufgenommen werden können, entscheidet das Los.

 

Was kostet die Teilnahme in der Bläserklasse ?

Für zwei Posten muss ein Kostenbeitrag erhoben werden: Der Gruppenunterricht beim Instrumentallehrer der Musikschule kostet 10 Euro pro Monat; die Miete für das Instrument, welches die Schule leihweise zur Verfügung stellen wird, beträgt zur Zeit 23 Euro. Insgesamt muss also über zwei Jahre (auch während der Ferien) ein Betrag von 33 Euro pro Monat entrichtet werden.