Am Dienstag erlebten Schüler und Schülerinnen der beiden Profilfächer Deutsch Unterricht der besonderen Art. Im Rahmen des Themas „Literatur nach 1945“ beschäftigten sie sich mit Walter Kempowski, indem sie Wissenswertes direkt vor Ort in Nartum im „Haus Kreienhoop“ vermittelt bekamen.

Dabei erfuhren die Schüler zunächst einiges Interessantes aus Kempowskis Leben, lernten seinen besonderen Schreibstil über den Roman „Heile Welt“ und andere Romanauszüge kennen. Insbesondere die Lesung von Frau Kempowski und die abschließende Führung durchs Haus beeindruckten die Besucher.

  

Text /Bilder: Bär